1975 bis heute

 

Schon in den 50er Jahren hat die Trüb AG neben dem Gartenbau auch Erd- und Aushubarbeiten ausgeführt. Zusätzlich kamen Abbrucharbeiten, das Betreiben der Multikomponenten-Deponie Hanegg hinzu.

Im Jahre 1975 konnte die Kiesgrube Trachslau erworben werden. Die Kiesgrube wurde in ein modernes Kies- und Betonwerk überführt und trat mit dem Namen Kieswerk Trachslau AG am Markt auf. Die Aushub- und Abbruchabteilung war während diesen Jahren eine Abteilung der in der Trüb AG Horgen.

Inzwischen werden keine Aushub- und Abbrucharbeiten mehr ausgeführt, da in den letzten zehn Jahren der Fokus vermehrt Recycling von Bauabfällen auf die Kies- und Betonproduktion gelegt wurde.

Im Jahre 2011 wurde die Abteilung Trüb Recycling in die Kieswerk Trachslau AG integriert und gleichzeitig wurde die Firma in Trüb Trachslau AG umbenennt.

Heute besitzt die Firma die beiden Werke in Horgen und Trachslau und beschäftigt sich mit Kies, Beton und Mulden.